Die Grundsätze der Gesellschaft für KinderKrebsForschung e. V. (GKKF)

Jedes Jahr erkranken in Deutschland ca. 1.800 Kinder an Krebs.

Etwa ein Drittel dieser Kinder an einer Leukämie, die verbleibenden zwei Drittel an Tumoren, Lymphomen oder Sarkomen, die das Leben der Kinder und ihrer Familien von einem auf den anderen Tag komplett verändern.

Trotz der guten Fortschritte bei den Therapien in den letzten Jahren, sind die Überlebenschancen für viele dieser Kinder immer noch nicht gut genug.

Das Ziel muss sein, Krebs bei Kindern heilbar zu machen. Und zwar: Unabhängig davon, wie selten die jeweilige Krebserkrankung ist, d.h. unabhängig davon, wie viele Kinder davon betroffen sind.

Doch leider kann, aufgrund fehlender Mittel, nicht überall dort geforscht werden, wo es notwenig wäre.

Am 2. Oktober 2009 wurde die Gesellschaft für KinderKrebsForschung e.V. gegründet.

Ihr gehören sowohl Ärzte als auch Menschen betroffener und nicht betroffener Familien aus dem ganzen Bundesgebiet an.

Die Gesellschaft für KinderKrebsForschung fördert und finanziert bundesweit Forschungsprojekte, um immer mehr neue Therapien zu erschließen und somit die Überlebenschancen dieser Kinder dauerhaft zu verbessern.

Wir finanzieren vor allem innovative und patientenorientierte Forschungsprojekte, die ohne Ihre Spende nicht zustande kommen würden.

Helfen Sie uns, die Forschung voranzutreiben.
Helfen Sie uns, die Überlebenschancen dieser Kinder zu verbessern.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, werden Sie Mitglied oder werden Sie unser Partner.